Berichte

So 28.05.2017 00:00 - 23:59

Regattaauftakt

(Regatten->Allgemeine Regatta)

Bericht

Vier Siege und viele gute Platzierungen für die Ruderer der RGM

Durchaus erfolgreich starteten die Ruderer der Rudergesellschaft in die Regattasaison 2017. Dabei startete man auf drei verschiedenen Regatten und konnte insgesamt vier Medaillen einheimsen.


Den Auftakt machten sechs Nachwuchsruderer auf ihrer Regatta in Regensburg. Dort ging es neben dem regulären Regattabetrieb auch bereits um die Empfehlung für eine Teilnahme am Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen in Brandenburg. Zunächst starteten die U15 über die 3000 m. Hier gewann im Leichtgewichts-Einer der 13-jährigen Titus Betz. Damit war er der erste Marktheidenfelder, der in diesem Jahr am Siegersteg anlegen durfte. Über 1000 war es am Ende ganz knapp und Betz wurde Zweiter. Im Doppelzweier der 14-jährigen Mädchen erruderten Rebekka Coulon und Jana Schönfeld einen tollen zweiten Platz über die 3000 m und einen dritten Platz über 1000 m. Über die Distanz von 1000 m gelang Paul Knahn in Leichtgewichtseiner der U17 gleich bei seinem ersten Rennen überhaupt ein respektabler zweiter Platz. Zusammen mit Julius Kracht (RC Zellingen) ging Knahn gleich nochmal an der Start, diesmal im Leichtgewichts-Doppelzweier. Auch hier mussten sich die Beiden nur einem Boot geschlagen geben. Simon Leimeister wurde mit seinem Einer Dritter bei den Junioren. Am zweiten Regattatag ging es für alle Sportler schon sehr früh an die Strecke. Den Anfang machte Knahn im Einer. Es lief perfekt und er sorgte gleich für seinen ersten Regattasieg überhaupt. Auch im Doppelzweier konnte er sein gutes Ergebnis vom Vortag bestätigen und wurde wiederum Zweiter. Die Übrigen RGMler taten sich in ihren Rennen hingegen etwas schwerer. Eine starke Konkurrenz und widrige Strömungsverhältnisse sorgten am Ende aber zumindest für einen Zuwachs an Erfahrung.  Den Abschluss machte dann noch Thomas Zaiser, der sonst als Trainer fungiert, im Achter der Männer. In der Renngemeinschaft mit Erlangen spurtete das Boot schnell aus den Startblöcken und konnte mit einem ungefährdeten Vorsprung am Ende einen weiteren Sieg für die RGM verbuchen.

Auch die älteren Aktiven der RGM waren auf Ihren ersten Regatten unterwegs. Zusammen mit seinen Ruderkollegen aus Erlangen startete Sven Wirsching in Rennes in der Bretagne. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Rudervereins Rennes gab es dort ein großes Event. Im Männer Vierer ohne Steuermann setzte sich das fränkische Boot souverän durch. Im Achter trat man mit einer gemischten Frauen- und Männermannschaft an. Hinter einem reinen Männer Boot reichte es für einen zweiten Platz. Mit Gästen aus den Partnerstädten in Polen und England war die Regatta international besetzt.

   

Zu guter Letzt startete ein reiner RGM-Vereinsachter mit Dietmar Hamberger, Bruno Perner, Stephan Carl, Thomas Zaiser, Ingmar Lepiors, Ralf Zell, Sven Wirsching, Johannes Rauh und Steuermann Paul Knahn auf der Heidelberger-Ruderregatta. Regelmäßig ist hier ein großes Teilnehmerfeld gemeldet. Dennoch musste nach der Abmeldung zweier Gegner der offene Achter abgesagt werden. Gleichwohl starteten die Marktheidenfeld im Männer Achter. Dort musste man sich am Ende einem starken Boot aus Karlsruhe geschlagen geben, konnte aber den zweiten Platz vor der Renngemeinschaft aus Erlangen und Heidelberg als Erfolg verbuchen.


Die Bilder aus Regensburg stammen von Gerd Lambracht.

Bilder

Meldungen

Meldungsformular Vorlage Regattabericht